Von Hass, Frust und Menschenfeindlichkeit…

Ich staune wirklich nicht schlecht wenn ich allein bei diesem Bloganbieter mich umschaue, was für hässliche Sachen einfach so ins Netz gestellt werden. Die Palette ist reichlich verziert mich Menschen die über ihre Arbeit motzen oder Personen die einfach nicht damit klar kommen dass die Nachbarn nicht deutsch sind oder einfach Idioten die sich hier zum Fachmann für alles und nichts entpuppen. Ich habe regelrecht Kopfschmerzen bekommen als ich mal die Seite eines Exiliraners mir vorhin angeschaut habe. Dieser Mensch gibt an mit Thilo Sarazzin gleicher Meinung zu sein und übt nebenbei noch eine unschöne Volksverhetzung gegen Türken aus. Dabei fragt man sich, ob denn wohl nun seine Assimilation ihn bei seine pseudo- Freunden was gebracht hat. Ich verstehe einfach nicht wie manche Menschen so überfüllt sein können mit negativen Empfindungen. Es scheint mir, als ob diese sich überfressen hätten mit ungesunden Lebensmitteln und nun an Fettleibigkeit und Cholesterin Störung  leiden, welche in diesem Fall sich als Menschenfeindlichkeit äußert. Über und über voll mit Hass. Wahrscheinlich haben diese Häufchen von Nichts es sogar fertig gebracht, sich selbst zu hassen.

Ich empfinde es einfach als Banalität, in Zeiten von Krieg und Hunger und globaler Ungerechtigkeit so egoistisch sein zu können. Man sollte als Mensch seine Energie lieber ins Gute stecken und versuchen etwas zu bewirken, zu verändern und einen Nachlass für die Menschheit zu hinterlassen. Der Mensch ist nicht erschaffen um Seifenblasen zu produzieren, die gefüllt sind mit negativer Energie.

vesselam

Advertisements