Vorsätze, Grundsätze, Haupt-und Nebensätze….

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu. Nur noch vier Tage und wir zählen das Jahr 2013. Manch einer hofft alles besser, schöner, perfekter und vollkommener machen zu können. Und nach exakt 365 Tagen werden dann wieder Vorsätze voller Motivation und Erwartung aufgelistet. Unsereins hat ein extrem anstrengendes Jahr hinter sich, dass sicher seine Spuren hinterlassen hat. Bei der Erstellung dieser Zeilen tanzen zwei Hexen einen Siegeszug um einen  persönlichen Gegenstand von mir, in dem sie laut kreischen und mit ihren kleinen pummeligen Füssen immer wieder darauf treten und dabei mich von ihren Augenwinkeln beobachten. Es ist mittlerweile schon Tradition, dass man derartige Boykotte eine gewisse Zeit toleriert und dann, ähnlich einem Vulkanausbruch, mit Gebrüll auf die meuternde Masse stürzt und dann bis zum äussersten, das heisst bis zum Verlust von sämtlichen Körperflüssigkeiten, kitzelt. Just in diesem Moment haben die Hexen ein Opfer zu Boden erlegt und hüpfen um den Riesen, das nennt sich Frankfurter- Amazonen- Tanz.

Wie ein großer Gelehrter des modernen Sufismus sagte, sollte man sein Leben so planen und leben, dass man niemals „hätte ich doch…“ sagen muss. Das ist mein Vorsatz für 2013. Ich wünsche mir, und nur für mich selbst, mehr Ausgeglichenheit, Ruhe, Geduld, Verständnis, Weisheit, Energie und ganz ganz viel Empathie. Für alle anderen wünsche ich mir den Weltfrieden, weniger Last und Leid, dafür aber sehr viel Lust und Liebe…..DSC_0080

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s